stralsunderVolkswerft20091230awebDie Belegschaft der Stralsunder Volkswerft traf sich heute morgen trotz klirrender Kälte und Betriebsferien - einen Tag vor Silvester - um die neuesten Informationen über das weitere Schicksal der Werft zu erfahren. Betriebsrat, IG Metall und die Geschäftsführung brachten die Mitarbeiter auf den neuesten Stand: Nach langen Verhandlungen zwischen Bund, Land, Banken und Unternehmensleitung will man sich heute auf einen Treuhänder verständigen, der in der Übergangsphase die Geschicke der Werften leiten soll. Damit könnte deren weitere Zukunft vorerst gesichert werden.



Belegschaft der Stralsunder VolkswerftIch habe an dieser Veranstaltung heute morgen gern teilgenommen. Zu Recht hat Guido Fröschke, der Chef der IG Metall Stralsund und Neubrandenburg, die Belegschaft darauf aufmerksam gemacht, dass die aktuelle Werftenkrise durch die Politiker ernst genommen und sowohl Land als auch Bund hier alles unternehmen, um eine vernünftige Lösung zu finden, die die Werftenstandorte Wolgast und Stralsund sichert.